„Heimat Bauen – Identifikation, Interaktion, Integration“

„Heimat Bauen – Identifikation, Interaktion, Integration“

Schätzungen zufolge müssten in Nordrhein-Westfalen jährlich 80.000 Wohnungen neu gebaut werden, um die steigende Nachfrage zu decken. Die tatsächlichen Zahlen bleiben allerdings weit dahinter zurück. Um mehr preisgebundenen und damit erschwinglichen Wohnraum schaffen zu können, forderte Ina Scharrenbach (CDU), NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, jetzt in Bielefeld baldige Änderungen im Bundesbaurecht. „Um mehr Grundstücke erschließen und auch innerstädtische Brachflächen beleben zu können, bedarf es gesetzlicher Erleichterungen“, betonte sie am Mittwoch (20. Juni) im Rahmen der 13. Bielefelder Stadtentwicklungstage in der Stadthalle.